Sitzendorfer Porzellanmanufaktur

Sitzendorfer Porzellan

Die "Thüringer Porzellanstraße" ist eine touristische Straße, die uns auf anschauliche und lebendige Weise auf die Pfade der Vergangenheit des "weißen Goldes" in Thüringen führt und uns gleichzeitig am "Leben des weißen Goldes" in der Gegenwart teilhaben lässt. 


Vor mehr als 200 Jahren führte auch in Thüringen das Experimentieren und die Forschungen zum Erfolg. Georg Heinrich Macheleid, Wolfgang Hamann und Johann Gotthelf Greiner sind als Nacherfinder des Porzellans in die Geschichte eingegangen. Sie sind somit die Begründer der langjährigen und geschichtsträchtigen Handwerkskunst des Porzellans in Thüringen.


Heute können Sie in Museen, Manufakturen, in Betrieben, bei Porzellanmalern und im Fachhandel anschaulich und abwechslungsreich den Werdegang und die Produkte des Thüringer Porzellanhandwerks besichtigen und erleben. Neben den traditionellen Waren in den Museen finden Sie heute auch innovative Produkte mit modernem Design.